Ein Leben zwischen Genialität und Misserfolg

ETA-Hoffmann-Museum-Bamberg


E.T.A. Hoffmanns Jahre in Bamberg (1808-1813)

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann lebte für die Kunst. Sein Schaffen reichte von Zeichnungen über literarische Werke bis zu Opernkompositionen. Den erlernten Beruf des Juristen verabscheute er dagegen zutiefst. In Bamberg, wo er mit seiner Frau im Poeten-Stübchen am Schillerplatz wohnte, war er kurzzeitig Direktor des Theaters, wurde jedoch schnell zum Kulissenschieber degradiert.
Seine Probleme ertränkte er abends mit seinem Freund Carl Friedrich Kunz im Gasthaus „Zur Rose“.
Kater Murr und der Hund Berganza waren seine fantastischen Wegbegleiter.

Sein Leben war einerseits durch private Schwierigkeiten und wirtschaftlichen Misserfolg, andererseits durch sein literarisches und künstlerisches Schaffen geprägt.
Wir folgen den Spuren Hoffmanns über den Schillerplatz zum Wohnhaus der Familie Mark, dem Krackhardt Haus und über die Eisgrube zur Kurie St. Hippolyt auf dem Domberg. Erleben Sie Hoffmanns Werk an den Orten, die ihn inspirierten.

Im Rahmen der Führung ist ein Museumsbesuch im E.T.A-Hoffmann-Haus möglich.

Dauer und Preise auf Anfrage

Führung ETA-Hoffmann - Altenburg - Foto: © Gerhard Schlötzer Führung ETA Hoffmann - Apfelweiblein - Foto: © Stefan Schlags Führung ETA Hoffmann - ETA Hoffmann Haus Führung ETA Hoffmann - Kater Murr Führung ETA Hoffmann - ETA Hoffmann Museum


Führung E.T.A. Hoffmann

Sie interessieren sich für unsere Führung E.T.A. Hoffmann?
Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen.
  • Bitte gib einen Wert zwischen 1 und 50 ein.
  • :
  • Sichere Datenübertragung per SSL